Übersicht über den Seiteninhalt: Bereichsnavigation | Hauptinhalt | Kontaktdaten

Hauptspalte

Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Arbeit des Instituts.

Sommerschule 2017 „Es reicht. Was mich angeht.“

Vom 24. Juli bis 20. August 2017 findet in Wittenberg die Summer School 2017 des Ev. Studienwerks Villigst statt. Professor Dr. Enders bietet in diesem Rahmen ein Seminar unter dem Titel „Wann reicht es? Grenzen der Toleranz“ an. Informationen zum Programm und zu den Teilnahmemöglichkeiten finden Sie im Programmheft.

Vortragsveranstaltung "Jenseits der Anarchie - Entwicklungstendenzen des Völkerrechts"

Das Institut für Grundlagen des Rechts und dessen Förderverein laden herzlich ein zum Vortrag

"Jenseits der Anarchie - Entwicklungstendenzen des Völkerrechts"

mit Prof. Dr. Stefan Kadelbach. 

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 18. Januar 2017, 18:00 Uhr, im Raum 4. 33, Burgstr. 21.

Vortragsveranstaltung

Das Institut für Grundlagen des Rechts und dessen Förderverein laden ein zur Vortragsveranstaltung 500 Jahre Utopia - Die Utopien des Sir Thomas Morus.

am 8. Juni 2016, 18.00 Uhr, Universität Leipzig, Raum 4.33

Es trägt vor:

Richter am Bundesverwaltungsgericht a. D.
Prof. Dr. Dr. Jörg Berkemann
(Universität Hamburg)

 

Moderation: Richter am BGH Prof. Dr. Andreas Mosbacher.

 

Vortragsveranstaltung "Das Begründungsdilemma der Menschenrechte"

Die Leipziger Juristische Gesellschaft e. V. und das Institut für Grundlagen des Rechts laden ein zu einem Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Seelmann zum Thema

"Das Begründungsdilemma der Menschenrechte"

am Dienstag, den 10. Mai 2016, 19:00 Uhr
im Bundesverwaltungsgericht, Sitzungssaal III
Simsonplatz 1

 

Vortragsveranstaltung „Parteiverbote und streitbare Demokratie"

Das Institut für Grundlagen des Rechts lädt am 11. November ein zu einem Vortrag von Herrn Dr. Horst Meier zum Thema

"Parteiverbote und streitbare Demokratie - Eine kritische Bestandsaufnahme mit Blick auf das Verfahren gegen die NPD"

Nähere Informationen Informationen entnehmen Sie bitte der Ankündigung.

150 Jahre Nietzsche an der Universität Leipzig

Das Institut für Grundlagen des Rechts und dessen Förderverein laden zum 150. Jahrestag der Immatrikulation Friedrich Nietzsches herzlich ein zu der Veranstaltung

150 Jahre Nietzsche an der Universität Leipzig

Diskussionsveranstaltung zur Reform des Mordtatbestandes

Am 3. Juni 2015 findet im Saal 115 des Landgerichts Leipzig eine Diskussionsveranstaltung zum Thema:

„Mörder ist… – Brauchen wir eine Reform des Mordtatbestandes?“

statt. Nähere Informationen auf dem Aushang.

 

Internationales Kolloquium zum Thema Sterbehilfe

Vom 21 - 23.10.2014 findet durch das Institut für Grundlagen des Rechts ein internationales Kolloquium zum Thema

"Grundlagen und aktuelle Probleme des (Straf-)Rechts der Sterbehilfe in Deutschland, Slowenien und Tschechien"

mit Teilnehmenden aus Slowenien und Tschechien an der Juristenfakultät Leipzig statt. Die Veranstaltungen finden statt

am Dienstag, den 21.10.2014, von 9:30 - 17 Uhr im Raum 5.01 (Burgstraße 27),

am Mittwoch, den 22.10.2014, von 10-13 Uhr im Raum 4.19 (Burgstraße 21) und

am Donnerstag, den 23.10.2014, von 15-17 Uhr im Raum 4.19 (Burgstraße 21).

Diese Veranstaltungen stehen Interessierten offen.

 

Vortrag von Prof. Dr. Horst Dreier

Am 19. Juni 2013 laden wir in Zusammenarbeit mit der Graduiertenschule "Säkularitäten: Konfigurationen und Entwicklungspfade" zu einem Vortrag von Prof. Dr. Horst Dreier ein.

Tagungsband zur Summerschool 2011 erschienen

Im Leipziger Universitätsverlag ist der neue Tagungsband zur Summerschool 2011 “United in Diversity? Framing Diversity in Indonesia and Germany” erschienen.

 

Buchvorstellung: Börsen, Banken, Spekulanten

Lesung der Autoren: K.-J. Kuschel und H.-D. Assmann

In der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise von 2008 ist nicht nur eine gigantische Menge Geld ‚versenkt‘ worden. Verloren ging vor allem das Vertrauen in das gesamte System bisherigen Wirtschaftens. Im Schnittfeld von Ethik, Ökonomie und Recht ist nun eine Grundlagenbesinnung erforderlich. Ein Theologe und Literaturwissenschaftler und ein Jurist haben sich dieser interdisziplinären Herausforderung gestellt. Am Beispiel großer Werke der Weltliteratur beleuchten sie die menschliche Seite solch katastrophaler Zusammenbrüche. Gleichzeitig fügen sich Analysen und Hintergrundinformationen zu einer Kulturgeschichte des Geldes und der Börsen zusammen.

Ort: unibuch leipzig, Universitätsstraße 20, 04109 Leipzig

Zeit: 15.03.2012, 18:30 Uhr

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: Tel: 0341 216370 oder E-Mail: leipzig@schweitzer-online.de

Eine Veranstaltung des Instituts für Grundlagen des Rechts und des Fördervereins. Weitere Informationen finden sie hier.

 

Neue Institutshomepage

Die neue Homepage des Instituts ist nun online. Die alte Seite erreichen Sie vorrübergehend hier.


Kontaktdaten